Header_DDC_Award_2880x1000
14. Dezember 2018

Kampagne „nicht wegzudenken“ überzeugt

ecomBETZ und die Stadtwerke Gmünd wurden in Frankfurt mit dem Award des Deutschen Design Clubs für „Gute Gestaltung 19“ ausgezeichnet.

Besonders überzeugte die Jury unter Schirmherrschaft von Prof. Ottmar Hörl die Mehrdimensionalität der Stadtwerke-Kampagne „Nicht wegzudenken“. Ob Großflächenplakate, Veranstaltungen, Webauftritt oder Social Media-Aktionen – die Kampagne schafft auf allen Kanälen Berührungspunkte für Kunden und potenzielle Kunden der Stadtwerke Gmünd. Agenturinhaber Klaus Peter Betz und die Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke Gmünd, Monika Lidmila, nahmen im Kunstverein Familie Montez in Frankfurt den Preis entgegen. „Werbebotschaft sucht richtige Kanäle. Auch die beste kommunikative Idee verpufft, wenn sie nicht über die richtigen Medien gespielt wird“, beschreibt die DDC-Jury die Anforderungen für die besten Kampagnen. Den Stadtwerken Gmünd ist diese crossmediale Aufmerksamkeit mit ihrer Kampagne „Nicht wegzudenken“ nach Meinung der Jury gelungen.

„Wir haben von Anfang an auf zwei wesentliche Momente gesetzt: Bekanntheit der auf den Motiven zu sehenden Personen und Originalität in der bildlichen Umsetzung“, sagt Klaus Peter Betz. „Nicht wegzudenken“ war und ist Programmatik: „Auf unseren Motiven fehlt immer etwas Entscheidendes. Und genau das soll die Betrachter zum Nachdenken anregen und ihnen bewusst machen, was wäre, würde es die Stadtwerke Gmünd nicht geben.

„Ziel erreicht! Regionalität und Zuverlässigkeit, zwei Aussagen verbunden mit der Positionierung ‚Wir sind die Nr. 1‘ – und das Ganze jetzt auch noch durch einen renommierten Award bestätigt.“ Auf diesen Nenner bringt Monika Lidmila den Erfolg der Kampagne, die nun schon zum zweiten Mal ausgezeichnet wurde. Die Zeitung für kommunale Wirtschaft hatte die Werbemaßnahmen der Stadtwerke Gmünd gleich nach Erscheinen der ersten Motive zur Kampagne des Monats erklärt. „Wir als Stadtwerke Gmünd sind stolz auf diese Auszeichnungen, weil sie zeigen, dass wir den Kundennerv treffen“, so Lidmila.

Zu den Testimonials der Kampagne „Nicht wegzudenken“ zählen unter anderem Oberbürgermeister Richard Arnold, die Fußballer des 1. FC Normannia, Lothar Kaißer und Christian Mack von der Krone in Straßdorf, Helge Liebrich vom TV Wetzgau oder Markus Wamsler, musikalischer Leiter des Kolping Musiktheaters.


Weitere News-Artikel